MALARIA Notfalltherapie

Gebiete mit geringem Malariaübertragungsrisiko (in der Karte unten blau)  

 

 

 

MALARIA Selbstbehandlung bei Fieber

auch Malaria-Notfalltherapie Notfallselbstbehandlung

Sie schützen sich vor Mückenstichen  ( langärmelige Kleider, Socken, geschlossene Schuhe,  Müecken abstossende Mittel, Moskitonetz). Reisen Sie in Gebiete mit geringem Malariavorkommen  ( blaue Gebiete in der Karte)  OHNE Arzt Erreichbarkeit innert 48 Stunden, führen Sie ein Malaria Notfallmedikament und ein Thermometer mit. Erkranken Sie an Fieber  ( > 37,5 Grad C ), nehmen Sie die nachfolgend genannten  Medikament  ein:
Atovaquone plus Spirig HC  4 Tbl pro Tag als Einzeldosis an 3 aufeinanderfolgenden Tagen.( oder alternativ)
Malarone®  
4 Tbl pro Tag als Einzeldosis an 3 aufeinanderfolgenden Tagen.
Atovaquone plus und Malarone enthalten identische Wirkstoffe in gleicher Dosis.

( Riamet® ist eine weitere Alternative:  Dosis: Erwachsene: 4Tbl sofort und nach 8h, dann  2 mal täglich 4 Tbl  am Tag1 und Tag 2, Tag 3 und Tag 4.  5 Tage Therapielänge ist sicherer als (nur) 3 Tage

• Unverträglichkeiten von Medikamenten; EKG Veränderungen wie QT Verlängerungen
•Schwangerschaft, Stillen

Mögliche Medikamenten Nebenwirkungen

Atovaquon plus Spirig / Malarone®: Bauchweh, Kopfweh, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Husten.
Mephaquin empfehle ich nicht als Notfalltherapie wegen des Risikos neuropsychiatrischer Symptome. Das Risiko einer Kumulation im Körper ist noch grösser, wenn Mephaquin bereits als Vorbeugung eingenommen wurde.

Fragen

1- „ich besuche in einer Reisegruppe Namibia und besuche am Schluss der Reise 2 Tage die Etosha Pfanne. Muss ich Malariatabletten mitnehmen als Selbstbehandlung bei Fieber?“
auf Grund der kurzen Reise reicht es, sich optimal vor Mücken zu schützen. Malariatabletten müssen nicht mitgeführt werden. Dies gilt für die von den meisten Touristen besuchte Etosha Pfanne. Auch wenn Sie mit dem Erreger der Malaria infiziert würden, ginge es mindestens ca. 1 Woche (bis 2 4 -6 Wo), bis Fieber ausbrechen würde. Sie wären dann ja wieder zuhause und müssten baldmöglichst den Arzt aufsuchen.
Führt die Reise in eine auf der Karte grüne Region (Rundu, Kaprivistrip), brauchen Sie  vorbeugend Malariatabletten!

2- für Indonesien empfehlen Sie welche Schutzmassnahmen bzgl. Malaria?“
für die meisten Inseln inclus. Bali und Lombok reichen Mückenschutzmassnahmen. Malariatabletten zur Selbstbehandlung bei Fieber brauchen Sie nur bei Reisen weit abseits der üblichen Touristenrouten in den blau bezeichneten Inseln. Das heisst, Sie würden mehr als 2 Tage brauchen, bis Sie z. Bsp. in Flores ein Spital erreichen könnten, wenn Sie an Fieber erkrankt sind.

aktualisiert 1.10.2019  durch Dr. G. Heeb